A- | A | A+

DIE LINKE unterstützt das VOLKSBEGEHREN-GRUNDSCHULE!

Nach dem Scheitern der Verhandlungen begrüßen die Initiatoren des VOLKSBEGEHREN-GRUNDSCHULE, dass die Regierungspartei DIE LINKE die Ziele für eine bessere Grundschule in Berlin unterstützt!

Die Ziele stehen nun in den Wahlprogrammen der Parteien und werden nun auch von einer regierenden Partei ausdrücklich und einstimmig unterstützt! Was für eine Situation!

„Warum konnte man sich dann nicht einigen?”, diese Frage hören wir ständig. Ein wesentliches Ziel des Volksbegehrens ist die Verbesserung des Personalschlüssels. In diesem Bereich konnte  keine Zustimmung der SPD-Fraktion gefunden werden.

Im Klartext heisst das: Auch in der kommenden Legislaturperiode wird es mit der SPD KEINE Verbesserung der Personalausstattung an den Grundschulen geben!

(Ausser das VOLKSBEGEHREN-GRUNDSCHULE ist erfolgreich...)

DOWNLOAD DER PRESSEERKLÄRUNG: DIE LINKE 15.06.2011

SOS+++ VOLKSBEGEHREN-GRUNDSCHULE bittet das Verfassungsgericht um Hilfe +++SOS

Die Initiatoren des VOLKSBEGEHREN-GRUNDSCHULE sehen sich in der Planung und Durchführung des Volksbegehrens vom Senat behindert. weiterlesen...

Gegendarstellung zum Interview mit Felicitas Tesch

Am 12.07.2011 sendete der RBB ein Interview unter der Überschrift Berliner SPD gegen Grundschul-Forderungen. Darin erklärt die bildungspolitische Sprecherin der SPD Dr. Felicitas Tesch, der Trägersprecher des Volksbegehrens hätte die Angebote der SPD ausgeschlagen und hätte gesagt: „Na dann geht es nicht, wir gehen in die nächste Phase”. Dieses Gespräch hat so nicht stattgefunden und auch diese Äußerung ist so nicht gemacht worden. Richtig ist...

weiterlesen...

Keine faulen Kompromisse

Leider war es nicht möglich in den Verhandlungen am 8. Juni 2011 einen Kompromiß zu finden, was die Initiatoren des VOLKSBEGEHRENS-GRUNDSCHULE bedauern. 

Bei der zentralen Forderung der Verbesserung der Personalausstattung konnte weder im Umfang noch in der geforderten Verbindlichkeit eine auch nur annähernde Lösung gefunden werden.

Letztlich haben die Verhandlungen gezeigt, dass es mit der SPD – entgegen wohlklingendem Wahlprogramm – in der nächsten Legislaturperiode KEINE Verbesserungen in der Personalausstattung im Bereich der Grundschule geben wird.

Lesen Sie hierzu die Pressemitteilung [DOWNLOAD 90KB]

 

15.06.2011: 

Start der Unterschriftensammlung 2. Phase: 11.07.2011!

Bald geht es los: 172.000 Unterschriften werden gesammelt. Dafür stellen wir in einer ersten Marge 250.000 Unterschriftsbögen zur Verfügung. Diese könnt ihr bei uns abholen, sobald der Startschuss gefallen ist, spätestens am 11.07.2011.

Folgt dem LINK und ladet die aktuellen Banner runter und stellt sie auf Eure Webseite.

15.06.2011: 

Gefällt mir: Wir sind bei FACEBOOK

Über Facebook werden wir in Zukunft über Aktionen und den Stand der Dinge informieren. Folgt uns, werdet Freunde von VOLSKSBEGEHREN-GRUNDSCHULE auf FACEBOOK.

15.06.2011: 

Wir TWITTERN jetzt auch

Folge unseren Tweets wenn Du alles ganz schnell wissen möchtest.

Folge volksbegehrengs auf Twitter
24.05.2011: 

Veranstaltung: WAS FORDERN ELTERN UND ERZIEHERINNEN?

24.05.2011: 

Neue Unterstützer!

Die Initiatoren des VOLKSBEGEHREN-GRUNDSCHULE freuen sich über zwei neue Unterstützergruppen:

– NaturFreunde Berlin

– Familienschutzwerk Berlin

Herzlich Willkommen im Kreis der Aktiven!

Dementsprechend wurde die Logo-Zeile ergänzt.

29.03.2011: 

Newsletter März 2011: Einladung!

Der Newsletter ist erschienen und lädt Euch alle zu zwei Veranstaltungen ein! 

Bitte verteilt den Newsletter weiter, per Mail oder Aushang!

[DOWNLOAD NEWSLETTER 300KB]

24.400 GÜLTIGE UNTERSCHRIFTEN! BERLINS KINDER SAGEN DANKE!

Danke an alle Helfer für dieses tolle Ergebnis!

Heute haben die Träger des VOLKSBEGEHRENS-GRUNDSCHULE insgeamt 28.255 Unterschriften beim Senator für Inneres abgegeben und den Antrag auf Durchführung eines Volksbegehrens eingereicht. Die Senatsverwaltung hat den Empfang der Unterschriftsbögen bestätigt. Damit endet heute die Unterschriftensammlung für die erste Phase des VOLKSBEGEHREN-GRUNDSCHULE erfolgreich, denn die notwendige Anzahl von 20.000 Unterschriften wurde erheblich übertroffen!

Jetzt werden die Unterschriftslisten geprüft und das Ergebnis der amtlichen Zählung wird in drei Wochen bekannt gegeben. Die Senatsverwaltung übermittelt das Ergebnis in einer Stellungnahme zur Zulässigkeit dem Abgeordnetenhaus. Dann hat das Abgeordnetenhaus von Berlin vier Monate Zeit, entweder die vom Volk begehrte Getzesänderung einzuleiten oder die nächste Phase des Volksbegehrens auszulösen. In der nächsten Phase müssen die 2,3 Millionen Eltern von 325.000 Schülern in Berlin 172.000 Unterschriften abgeben. Diese Phase fällt direkt in die Zeit der Wahl zum Abgeordnetenhaus in Berlin 2011.     

Durch den Wegfall der Bedarfsprüfung im Bereich der ergänzenden Förderung und Betreuung kann sich eine Nachfragesteigerung ergeben, die für die Ermittlung der Kosten vorsichtshalber mit max. 20% Anteil der bestehenden Hortplätze angenommen wurde, was etwa 7.712 zusätzliche Hortplätze auslöst. Wie hoch die tatsächliche Steigereung ausfällt, ist schwer abzuschätzen, wahrscheinlich wird sie wesentlich geringer sein.

Durch die geforderte Verbesserung der Personalausstattung von 1: 22 auf 1:16, der Verbesserung des Personalschlüssels für die Integrationskinder Typ A von 0,125 auf 0,25 Stellenanteile pro Kind, als auch durch die zusätzlichen Hortplätze durch Wegfall des Bedarfsprüfungsverfahrens  würden 1.765 zusätzliche pädagogische Fachkräfte in den Horten insgesamt eingestellt werden.

Kinder brauchen eine Lobby!

 

DAS QUORUM FÜR DIE ERSTE PHASE IST GESCHAFFT!

Wie am 4. Januar 2011 – mit der gesetzlichen Frist auf den 21.12.2010 – die Senatsverwaltung für Inneres telefonisch bekannt gab, hat es die Initiative VOLKSBEGEHREN-GRUNDSCHULE geschafft! Von den eingereichten 28.255 Unterschriften sind nach der Prüfung durch die Landeswahlleiterin 24.400 gültig.  

Das Volksbegehren hat somit weit mehr als die erforderlichen 20.000 Unterstützer gefunden und damit ist der verfassungsrechtliche Nachweis erbracht, dass das VOLKSBEGEHREN-GRUNDSCHULE zulässig sei.   Ab der Frist drei Wochen nach Abgabe des Antrags auf Durchführung eines Volksbegehrens hat das Abgeordnetenhaus vier Monate Zeit, die Forderungen anzunehmen oder das Volksbegehren abzulehnen. Bis zu dieser Frist am 21. April 2010 suchen die Initiatoren Gespräche mit allen politisch Verantwortlichen im Senat, bis hin zu jedem einzelnen Abgeordneten.  

Sollte innerhalb dieser Frist kein Ergebnis im Sinne des VOLKSBEGEHREN-GRUNDSCHULE erreicht werden können, geht das Volksbegehren die zweite Phase, für die ungefähr 172.000 Unterschriften auf dem Weg zur Volksgesetzgebung gesammelt werden müssen.

30.11.2010: 

Danke an alle Helfer für dieses tolle Ergebnis!

Heute haben die Träger des VOLKSBEGEHRENS-GRUNDSCHULE insgeamt 28.255 Unterschriften beim Senator für Inneres abgegeben und den Antrag auf Durchführung eines Volksbegehrens eingereicht. Damit endet heute die Unterschriftensammlung für die erste Phase des VOLKSBEGEHREN-GRUNDSCHULE erfolgreich, denn die notwendige Anzahl von 20.000 Unterschriften wurde erheblich übertroffen!

 

16.11.2010: 

Newsletter November 2010 erschienen: Thema Verlängerung

Es geht in die Verlängerung! Bis 29. November 2010 wird weitergesammelt. Allei Informationen:

NEWSLETTER_NOVEMBER_2010 [PDF Download 330 KB]

16.11.2010: 

Weitersammeln, einsammeln, einsammeln: Bis 29. November

Es geht noch was! Die Frist für die Abgabe läuft länger:

Der absolut allerspäteste Termin zur Abgabe der Unterschriften – auch für alle Nachzügler – ist am

Montag, den 29. November 2010 bis 20.00 Uhr

Volksbegehren-Grundschule

c/o B. Entrup, Hagelberger Str. 22, 10965 Berlin

POSTER DINA4 EINSAMMELN [PDF Download 330 KB]

 

14.11.2010: 

Die Hürde ist genommen! Über 20.000 Unterschriften!

Der Lichterzug und der Beitrag in der Abendschau am Freitag haben die große Einsammel-Aktiuon gestartet – mit Erfolg!
Die Hürde ist genommen und jetzt geht es darum das Ergebnis abzusichern!

08.11.2010: 

Ja, ja, ja Endspurt, wir sind kurz vor dem Ziel: 18.008 Unterschriften

Jetzt geht das große einsammeln los!

Alle sind eingeladen mitzumachen, mit allem was leuchtet – von der Laterne, bis zur Taschenlampe – denn das Motto des Lichterzugs lautet: Auf dem Weg zur Erleuchtung.
Am Freitag, den 12. November 2010 machen sich die Berliner Eltern und Unterstützer des Volksbegehrens-Grundschule mit Ihren gesammelten Unterschriften auf, um mit einem Lichterzug die Zustände an Berliner Schulen zu hinterleuchten.
Nehmt teil an dem Lichterzug in der Mitte Berlins: vom Marlene-Dietrich-Platz über den Potsdamer Platz, die Stresemannstraße bis zum Abgeordnetenhaus. Bringt Eure Unterschriftsbögen mit, damit der letzte Endspurt geschafft wird!

Lichterzug: Einsammeln der Unterschriftsbögen

TREFFPUNKT: Freitag, 12. November 17 Uhr Marlene-Dietrich-Platz

29.10.2010: 

16.222 Unterschriften...

Nun sind es 16.222 Unterschriften! Sammelt weiter, sammelt ein – damit bald die zwanzigtausend geschafft sind!

Newsletter Oktober 2010 erschienen

NEWSLETTER_OKTOBER_2010 [PDF Download 400 KB]

 

„Bildung ist staatlich garantiertes Menschenrecht”, findet Ulrich Enzenzberger, Verfasser einer Biografie von Georg Forster, dem Lehrer und Freund von Alexander von Humboldt, während er die 11.423ste Unterschrift für das Volksbegehren-Grundschule abgibt. „Wissen und Erkennen sind die Freude und die Berechtigung der Menschheit. Der Satz ist von Humboldt. Wer die Grundschule kaputtspart, soll nicht von Humboldt-Foren faseln.”

Einen großen Dank an alle Helfer und Unterstützer, verbunden mit dem Aufruf: Macht weiter, sammelt weiter!


14.09.2010: 

Veranstaltung: Diskutieren Sie mit am 6 Oktober!

"ganztags schulen besser machen" ist eine Veranstaltung zum Thema Schulentwicklung in Berlin, die am 6. Oktober 2010 um 18 Uhr im Rathaus Schöneberg stattfindet: Informationen hier!

31.08.2010: 

Newsletter September 2010 erschienen

Damit alle auf dem Laufenden sind ist heute der Newsletter September 2010 erschienen: Als PDF zum Dowmload bietet er sich an inden neuen Grundschul-Klassen oder den Kitagruppen ausgeteilt oder aufgehängt zu werden zu werden. Helft uns ALLE neuen Eltern zu erreichen!

NEWSLETTER_SEPTEMBER_2010 [PDF Download 668 KB]

01.06.2010: 

UNTERSCHRIFTENSAMMLUNG LÄUFT!

Die ersten Unterschriftsbögen sind eingetroffen! Bitte weiter sammlen!

Das Volksbegehren-Grundschule ist eine Initiative von Eltern aus den Landeselternausschüssen Schule und Kita. Dabei wird sie unterstützt von Bezirkselternausschüssen der jeweiligen Gremien, von Gewerkschaften, von Verbänden und freien Trägern. Wir suchen weitere Unterstützer!
Volksbegehren-Grundschule
c/o B. Entrup – Hagelberger Str. 22
10965 Berlin
Kontakt: 030/694 39 60 info[at]volksbegehren-grundschule.de